Die Bedeutung psychisch erkrankter/veränderter Menschen im Pflegealltag eines Akutkrankenhauses 2019

Die Bedeutung psychisch erkrankter/veränderter Menschen im Pflegealltag eines Akutkrankenhauses 2019

Viele Patientinnen und Patienten bringen als Nebendiagnose eine psychische Erkrankung mit ins Akutkrankenhaus. Häufig finden sich darunter Depressionen, Suchterkrankungen oder auch Angsterkrankungen.

  • Was bedeutet das für die Pflege?
  • Muss ich im Umgang des Patienten Rücksicht nehmen und erfordert die jeweilige Krankheit ein spezifisches Fachwissen?
  • Wie erkenne ich eine akute Suizidgefahr und kann ich einen Suizid verhindern?
  • Wer ist überhaupt gefährdet?
  • Was erwartet mich, wenn der suchtkranke Patient ins Entzugsdelir kommt?

Im Alltag gibt es zahlreiche herausfordernde Situationen bei denen diese Fortbildung helfen kann.


Teilnehmer, die diesen Kurs gebucht haben, buchten auch

Praxisanleiter Fortbildung – Neue Strukturen schaffen

Ort: Berufsfachschule für Pflege am Leopoldina-Krankenhaus
Nächster Termin: 17.06.2021 09:00 Uhr

20
Plätze

„Zeugnisse und Beurteilungen kompetent und sicher formulieren“ – Leopoldina SW

Ort: Carereer Berufsfachschule - Standort Gorch-Fock-Str.
Nächster Termin: 15.02.2022 09:00 Uhr

15
Plätze

DRG-Update 2023 – Der umfassende Überblick – Ärzte und Interessierte

Ort: Raum wird noch bekannt gegeben!
Nächster Termin: 10.01.2023 14:00 Uhr

40
Plätze

Reanimationstraining – PALS (Pediatric Advanced Life Support)

Ort: Skills Lab/Leo Academie, 3. OG (Raumnr. 3.1.36)
Nächster Termin: 26.04.2023 09:00 Uhr

7
Plätze