PPHN 2019

Die persitierende pulmonalarterielle Hypertonie (PAH oder PPHN) ist eine schwere Komplikation im Rahmen der neonatalen Kreislaufanpassung nach der Geburt.

Dabei sinkt der Blutdruck in den Lungenarterien nach der Geburt nicht wie physiologisch vorgesehen ab, sondern bleibt hoch. Die Gründe hierfür gibt es diverse. Die Folge ist eine Persistenz der fetalen Zirkulation mit teils lebensbedrohlichen Auswirkungen unter anderem auf die Oxygenierung des Neu- oder Frühgeborenen.

Der Kurs soll  die Ursachen der neonatalen pulmonalen Hypertonie erklären und Ansatzpunkte zu deren Vermeidung aufzeigen, aber auch die je nach Ursache unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten verdeutlichen.

 


Teilnehmer, die diesen Kurs gebucht haben, buchten auch

Reanimationstraining – ACLS (Advanced Cardiac Life Support) – Thoraxzentrum Münnerstadt

Ort: Skills Lab/Leo Academie, 3. OG (Raumnr. 3.1.36)
Nächster Termin: 21.11.2022 09:00 Uhr

7
Plätze

KDplus Schulung Ärzte

Ort: IT-Schulungsraum B1200A, 8. OG, Gebäude B
Nächster Termin: 08.09.2022 08:00 Uhr

10
Plätze

Strukturierter Problemlösezyklus

Ort: Konferenzraum B81, 8. OG, Gebäude B
Nächster Termin: 25.11.2022 08:00 Uhr

15
Plätze

Grundkurs mit Kenntnisse im Strahlenschutz

Ort: Konferenzraum B81, 8. OG, Gebäude B
Nächster Termin: 20.10.2022 09:00 Uhr

15
Plätze